Carrefour zieht Bremse an

Der grösste europäische Handelskonzern Carrefour konnte für das 1. Halbjahr 2011 nur schwache Zahlen vorlegen. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis ging um 22% auf 772 Mio. Euro zurück. Als Grund hierfür gab das Unternehmen das schwache Geschäft im Heimatmarkt Frankreich sowie auch die Entwicklung in Ländern wie Griechenland und Italien an. Auch der Rest des Jahres 2011 wird nicht rosig gesehen.

Für das Gesamtjahr erwartet Carrefour einen Gewinnrückgang. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis werde wahrscheinlich um ca. 15% sinken. Weitere Angaben wurden seitens des Konzerns nicht gemacht.

Wir hatten bereits in der Vergangenheit von einem Investment in diesen Wert abgeraten. Und diese Einschätzung war goldrichtig. Die Aktie fiel in diesem Monat auf ein Zehn-Jahres-Tief, begründet durch diverse Gewinnwarnungen für das Geschäft im Heimatmarkt sowie eine gescheiterte Übernahme in Brasilien. Insofern bleiben wir auch weiterhin dabei: Hände weg! Ob Konkurrent Casino Guichard sich besser schlagen kann, klären wir im neuen Schweizer Kapitalbrief.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>