Chef von Air-Berlin kündigt Rücktritt an

Der Vorstandschef von Air-Berlin, Joachim Hunold, kündigte heute in Berlin seinen Rücktritt  zum 1. September 2011 an. Dieser steht noch unter dem Vorbehalt, dass der Verwaltungsrat zustimmt. Hunold begründet seinen Schritt damit, dass für ihn jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen sei und ein Nachfolger nun „unbelastet“ den begonnenen Sparkurs fortsetzen könne. Und den hatte er auch gleich im Gepäck.

Gemäss dem Vorschlag von Joachim Hunold soll Hartmut Mehdorn der „Neue“ an der Spitze werden. Dieser sei auch bereit für den Posten, aber auch hier hat der Verwaltungsrat das letzte Wort. Nun werden sicher einige einen schalen Beigeschmack bei dem Namen Mehdorn in Verbindung mit der Deutschen Bahn AG haben. Man kann über ihn sagen was man will, aber eines ist Fakt, er gilt als ein Extremsparer. Insofern wird es allein bei den geplanten Streckenstreichungen bei Air Berlin nicht bleiben. Es könnte schon als sicher gelten, dass eine Verkleinerung der Flotte sowie auch eventuelle Stellenstreichungen auf dem Plan stehen, um das Unternehmen aus der Verlustzone zu bringen.

Allein für 2012 sollen ca. 16.000 Flüge und 2,2 Mio. Sitzplätze wegfallen. Air Berlin will sich nur auf stark frequentierte Strecken und seine Drehkreuze Berlin, Düsseldorf, Wien und Palma de Mallorca konzentrieren. So will man im nächsten Jahr in die Gewinnzone kommen. Wir werden sehen.

Zieht man bezüglich der Personalie Mehdorn Parallelen zur Deutschen Bahn und wird der harte Sparkurs konsequent durchgesetzt, dann könnte dies am Ende eine positive Reaktion des Marktes zur Folge haben. Am Ende jedoch entscheiden die Kunden aber über den Erfolg und wie sensibel diese auf die Preispolitik von Flugunternehmen reagierten, haben wir am Beispiel von Ryanair gesehen. Insofern wäre dann die Entscheidung für Hartmut Mehdorn nur temporär, d. h. Sanierung: JA, Vision: NEIN.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>