Mobilezone enttäuscht

Die Handy-Ladenkette Mobilezone konnte mit ihren Zahlen zum 1. Halbjahr 2011 nicht glänzen und zum Klingeln brachte man die Gemüter der Investoren damit auch nicht. Alles in allem zeichneten sich die ersten 6 Monate durch eine gemischte Entwicklung aus. Im Detail:

Der Netto-Gruppenumsatz steigerte sich um 2,4% auf 136,5 Mio. Franken. Der EBIT sank um 40% auf 7,8 Mio. Franken und der Reingewinn um 39% auf 6,7 Mio. Franken. Bei der EBIT-Marge gab es einen Rückgang um 4,1% auf 5,7%. Der Bruttogewinn ging um 11% auf 41,6 Mio. Franken zurück und die Bruttomarge um 5,1% auf 41,6%. Die Erwartungen der Analysten wurden damit beim Umsatz leicht übertroffen, hier war man von 132 Mio. Franken ausgegangen. Auf den Gewinnebenen wurden diese jedoch verfehlt. Hier sah man ein EBIT von 12,9 Mio. Franken und einen Reingewinn von 10,6 Mio. Franken voraus.

Den Rückgang des Betriebsergebnisses begründet das Unternehmen mit einer sinkenden Kundenanzahl. Der Trend hin zu teuren Smartphones bei gleich bleibender Verkaufsprämie habe zu einer tieferen Bruttogewinnmarge geführt. Erzielte Kostenvorteile durch den tiefen Euro-Kurs seien vollständig an die Kunden weitergegeben worden. Ein weiterer Grund sei, dass viele Kunden mit dem Kauf eines neuen Handys auf neue Produkte warten, z. B. auf das iPhone 5 von Apple.

Für das 2. Halbjahr sieht sich der Konzern dennoch gut gerüstet. Durch die Einführung neuer Mobiltelefone, neben dem iPhone 5 auch einige 3D-Handys und die ersten Nokia-Handys mit Windows-Betriebssystem, erwartet man eine positive Geschäftsbelebung.

Die Zahlen waren für uns insgesamt enttäuschend. Dessen ungeachtet stimmt der Ausblick positiv und Mobilezone verfügt über eine einzigartige Marktstellung. Wir gehen davon aus, dass sich der Wert nach Marktberuhigung wieder in Richtung Norden begibt und halten an unserer Empfehlung fest.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>