Nestlé schlägt Erwartungen

Gegessen wird immer. Jedoch kann dem einen oder anderen bei den andauernden Problemen hinsichtlich der Schuldenkrise, dem starken Schweizer Franken, volatilen Rohstoffpreisen etc. vielleicht doch der Appetit vergehen. Dies wäre zumindest eine Erklärung, warum der Lebensmittelkonzern im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr weniger Umsatz verzeichnen musste. Doch der Reihe nach.

Das Halbjahresergebnis lag über den Erwartungen der Analysten. Dennoch sank das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 6,21 Mrd. CHF. Der Reingewinn belief sich auf 4,70 Mrd. CHF von zuvor 5,45 Mrd. CHF im Vorjahr. Das operative Ergebnis ging von 8,12 Md. CHF auf 6,21 Mrd. CHF zurück.

Wie auch bei anderen Unternehmen stellen der starke Franken und die Rohstoffpreise eine grosse Herausforderung dar und trugen ihren Teil zu diesem Ergebnis bei. Allerdings sieht der Konzern den Rest des Jahres nicht pessimistisch. Zielsetzung sei es, ein organisches Wachstum am oberen Ende der 5 bis 6% zu erreichen. Aktienrückkäufe seien nach dem Ende des jüngsten Rückkaufsprogramms nicht geplant. Die Märkte reagierten positiv auf das Ergebnis. Aktuell notiert die Aktie bei 47,32 CHF.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>