Schmolz + Bickenbach mit starkem Zuwachs

Was für ein Gewinn! Das Stahlunternehmen Schmolz + Bickenbach stand mit dem Bericht zum 1. Halbjahr 2011 auf dem Programm und konnte hervorragende Ergebnisse präsentieren. Der Gewinn stieg von 4,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf sage und schreibe 69,8 Mio. Euro.

Laut Unternehmensangaben verdoppelte sich das Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf knapp 200 Mio. Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) war mit 142,9 Mio. Euro dreimal so hoch wie im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg von rund 1,47 Mrd. Euro auf fast 2,1 Mrd. Euro.

Durchgeführte Massnahmen zur Kostenoptimierung in den vergangenen Jahren hätten sich positiv ausgewirkt, so die Aussage des Konzerns. Die Nachfrage habe sich, wie schon 2010 zu erkennen war, weiter erhöht, so dass man hohe Bestellungseingänge, Auftragsbestände und dementsprechende Produktionsmengen verzeichnen konnte. Allen voran kam eine hohe Nachfrage aus der Automobil- und Autozuliefererindustrie.

Wir hatten die Aktie Anfang Juni zum Kauf empfohlen. Das Unternehmen ist hervorragend aufgestellt und die Zahlen sprechen für sich. Auch wenn der Wert der Aktie momentan in der nach wie vor bestehenden Unsicherheit an den Börsen mehr im Tal wandelt, so sind wir überzeugt, dass der Trend wieder nach oben gehen wird. Insofern halten Sie die Aktie bitte weiter.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>