Tecan verzeichnet Wachstum

Der Laborausrüster Tecan gab heute seine Zahlen zum 1. Halbjahr 2011 bekannt und lag damit klar über den Erwartungen der Analysten. Und dies, obwohl die starke Schweizer Währung die relevanten Kenngrössen des Unternehmens massiv negativ beeinflusst hat.

Der Umsatz steigerte sich um 2,2% auf 181,9 Mio. Franken. Der Vorjahreswert lag bei 178,0 Mio. Franken. Dieses Wachstum umfasste sowohl das Endkundengeschäft als auch das OEM-Geschäft. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von zuvor 23,1 Mio. Franken auf 20,8 Mio. Franken. Der Gewinn stieg auf 23,3 Mio. Franken. Hier konnte man im Vorjahr nur 15,6 Mio. Franken verbuchen. Die Steigerung war insbesondere auf Gewinne aus der Währungsabsicherung zurückzuführen. Die Gewinnmarge kletterte auf 12,8% des Umsatzes weit über den Wert des Vorjahres mit 8,8%. Jedoch:

Negative Auswirkungen auf die Betriebsrendite hatten starke Investitionen in Forschung und Entwicklung, überwiegend im Segment des Endkundengeschäftes. Dennoch sieht Thomas Bachmann, CEO von Tecan, den Rest des Jahres positiv und bestätigte das Profitabilitätsziel für das Gesamtjahr 2011. Gleichzeitig erhöhte er die Wachstumsprognose. Erwartete man bisher ein Wachstum in Lokalwährung im mittleren einstelligen Bereich, geht man nun von einem Wachstum im hohen einstelligen Bereich aus.

Wir hatten die Aktie bereits im März dieses Jahres zum Kauf empfohlen. Nach einem Rücksetzer Anfang des Monats, wo allgemein ein Rütteln durch die Börse ging, befindet sich der Wert wieder auf dem Weg nach oben. Der positive Ausblick und das solide Fundament des Unternehmens werden unserer Meinung nach der Aktie auch weiter aufwärts verhelfen. Bleiben Sie investiert!

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>