Überraschungs-Coup bei Rosenbauer

Noch in der aktuellen Ausgabe des Schweizer Kapitalbriefs haben wir darauf verwiesen, dass der Chef des österreichischen Feuerwehrausstatters Rosenbauer zu sehr an seinem Stuhl klebt. Zu sehr, weil auch er mitten drin in einer Untersuchung über unerlaubte Preis- und Marktabsprachen steckte, was den Chefs der Wettbewerber bereits das Amt gekostet hatte.

Keine 24 Stunden werden die Karten komplett neu gemischt. Denn mit der Vorlage der, im Übrigen schwachen, Halbjahreszahlen erklärte auch CEO Julian Wagner seinen Rücktritt zum Ende September. Aus gesundheitlichen Gründen, was entsprechend einzuordnen ist. Aber lassen wir ihm dieses Feigenblatt. Und auch, dass er weiterhin als Berater für das Unternehmen tätig sein soll.

Wichtig für den Markt ist, dass die richtige Konsequenz gezogen wurde und nun zumindest personell ein gewisser Neustart stattfinden kann. Der dürfte aber noch seine Zeit brauchen, ehe hier wieder die positiven Schlagzeilen überwiegen. Nicht nur, dass das Unternehmen trotz des Weggangs Wagners kaum aus der Verantwortung in der Preisaffäre entlassen werden dürfte. Hinzu kommt, dass die jüngsten Halbjahreszahlen alles andere als berauschend ausfielen.

So ging der Umsatz um 14% auf rund 237 Mio. Euro zurück, während der Gewinn um 22% auf 11,4 Mio. Euro fiel. Sowohl beim Umsatz als auch einem entsprechend reduzierten EBIT und dem ausgewiesenen niedrigen Nettoergebnis verfehlte Rosenbauer die Analystenerwartungen. Dennoch bestätigte der Konzern dank eines bisher guten Auftragseingangs die Prognosen, die das Jahresergebnis bei einem Umsatz von 570 Mio. Euro und einem EBIT von über 40 Mio. Euro sehen, alles auf dem Niveau des Durchschnitts der letzten zwei Jahre.

Unsere Empfehlung, die Finger von dem Wert zu lassen, halten wir weiterhin aufrecht. Die operativen Herausforderungen dürften sich im weiteren Jahresverlauf noch steigern und das Thema Schadenersatz ist trotz der Personalrochade noch längst nicht vom Tisch. Und dann dürfte wohl neu gerechnet werden müssen.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>