Acino mit neuer Partnerschaft

Zuletzt geriet Acino in die Schlagzeilen, nachdem der Zulieferer für die Pharma-Industrie und Generika-Hersteller den Patentstreit mit Mundipharma zu einer Einigung bringen konnte. Hierbei ging es um das Produkt Oxycodon, ein Wirkstoff aus der Klasse der Opioide, welcher zur Behandlung von starken Schmerzen eingesetzt wird.

Das Original Oxygesie bzw. Oxy-Contin wird von Mundipharma hergestellt. Nach erfolgter Einigung ist nun klar, dass Acino sein Produkt in Deutschland weiter vermarkten darf. Zugleich wurde mit dem Vergleich ein erhebliches finanzielles Risiko aus dem Weg geräumt und weitere Kosten im Hinblick auf offene Rechtsstreitigkeiten vermieden. Nun geht man das nächste Projekt an und blickt Richtung Asien.

Wie Acino bekannt gab, wurde eine Marketingpartnerschaft mit der Berlin Pharmaceutical unter Dach und Fach gebracht. Berlin Pharmaceutical ist eines der führenden Pharmaunternehmen in Thailand und wird zukünftig eine Vielzahl von Acino-Produkten dort vermarkten. Das Unternehmen sieht hierin eine grosse Chance für die Gewinnung von Marktanteilen, auch im Rest Asiens und anderen Schwellenländern.

Acino ist damit auf einem guten Weg. Durch die Einigung mit Mundipharma wurden vorhandene finanzielle Risiken beseitigt. Nun setzt man alles daran, neue Märkte zu erschliessen, was durchaus positiv zu sehen ist. Die Aktie befindet sich nach dem allgemeinen Einbruch der Märkte im vergangenen Monat nun wieder auf Erholungskurs, so dass Sie den Wert bitte halten.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>