Zumtobel mit Umsatzwachstum

Schon früh erkannte der österreichische Leuchtenhersteller die Zeichen der Zeit und begann mit dem Aufbau einer LED-Sparte. Dies verschafft dem Unternehmen gegenüber seinen Konkurrenten, wie z. B. Osram, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Und das machte sich bezahlt.

So erzielte Zumtobel im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 zwar nur Gewinne auf dem Vorjahresnivau. Den Umsatz konnte man jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 9,3% auf 326,3 Mio. Euro steigern. Dazu trug neben dem allgemeinen Trend zu energiesparenden Beleuchtungssystemen eben auch der fast verdoppelte Umsatz mit LED-Produkten bei. Die EBIT-Marge ging von 6,1% im Vorjahresquartal auf 5,6% zurück.

Für das Gesamtjahr 2011/12 hält der Konzern jedoch an seinen festgesetzten Zielen fest. Der Umsatz soll ca. 10% steigen und die EBIT-Marge soll sich verbessern. Allerdings wies man auch auf die vorhandenen grossen wirtschaftlichen Unsicherheiten hin.

Auch die Aktie von Zumtobel fiel den Turbulenzen an der Börse zum Opfer. Jedoch überzeugt das Unternehmen durch seine robuste Verfassung und dem bewiesenen Weitblick. Nach Bekanntgabe der Zahlen wurde der Abwärtstrend jedenfalls erst einmal gestoppt. Wir gehen davon aus, dass sich die Aktie wieder ihrem „wahren Wert“ nähern wird, wenn sich das allgemeine Umfeld dementsprechend beruhigt. Daher lautet unsere Empfehlung: Halten

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>