Gerresheimer erhöht Prognose

Das erfreute die Investoren. Die Gerresheimer AG, Hersteller von Spezialverpackungen und Medizintechnik, lieferte ihre Zahlen zum 3. Quartal 2011 ab und konnte auf einen kräftigen Wachstumsschub zurückblicken.

Beim Umsatz verzeichnete man einen Anstieg um 9,9% auf 285,1 Mio. Euro. Das EBITDA stieg von 53,3 Mio. Euro im Vorjahr auf 57,1 Mio. Euro. Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Laut Angaben von Uwe Röhrhoff, Vorstandschef von Gerresheimer, habe sich besonders das Geschäft mit medizinischen Kunststoffsystemen hervorragend entwickelt. Röhrhoff geht davon aus, dass der Pharmamarkt auch weiterhin wachsen wird, erwartet jedoch eine Verlagerung der Schwerpunkte. So sieht er zukünftig in den Schwellenländern und bei den Generikaherstellern den grössten Anteil am Wachstum. Gerresheimer sei jedoch auf diesen Trend gut vorbereitet durch das breite Produktportfolio und die starke Präsenz in Südamerika und China.

Augrund der positiven Aussichten erhöhte man auch die Umsatzprognose. War man bisher von einem Wachstum für das laufende Jahr von 6 bis 7% ausgegangen, so sieht man sich jetzt bei 7 bis 8%. Voraussetzung für die Prognose sind konstante Wechselkurse.

Nachdem die Aktie ab August auch unter den Turbulenzen an den Märkten zu leiden hatte, verzeichnet der Wert jetzt jedoch einen leichten Erholungskurs. Das KGV liegt mit 18,29 zwar leicht über dem Durchschnitt, dennoch empfehlen wir einen Nachkauf auf dem jetzigen Niveau, da der Konzern über ein gutes Potenzial verfügt und die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkennt und umsetzt, um auch zukünftig seine Marktposition zu verteidigen.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>