Grünes Licht für Joint-Venture

Damit steht einer guten Zusammenarbeit nichts mehr im Weg. Die Wettbewerbsbehörden der Schweiz und der EU haben grünes Licht für das Gemeinschaftsunternehmen Vifor FMC Renal Pharma gegeben. Die Schweizer Pharmagruppe Galenica ist hieran zu 55% und die deutsche Fresenius Medical Care zu 45% beteiligt.

Geschäftsinhalt von Vifor FMC Renal Pharma ist die Entwicklung und Vermarktung von Therapien für Patienten mit chronischer Nierenerkrankung. Zugleich hält das Unternehmen die weltweiten Vermarktungsrechte an den Medikamenten „Venofer“ und „Ferinject“. Beides sind intravenöse Eisenprodukte. Galenica behält jedoch für beide Medikamente die Rechte am geistigen Eigentum.

Überhaupt läuft es sowohl für FMC als auch Galenica sehr gut. Ein grosser Vorteil besteht darin, dass beide Unternehmen  überwiegend konjunkturunabhängig sind. Die Schuldenkrise belastet die Ergebnisse nicht und die Geschäfte laufen sehr gut. Bei FMC raten wir zum Kauf. Im Wert von Galenica sind wir bereits investiert und raten zum weiteren Halten.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>