Synthes mit Umsatzwachstum

Der Hersteller für Medizinaltechnik Synthes gab heute sein Ergebnis für das 3. Quartal dieses Jahres bekannt und konnte mit einem Trumpf aufwarten. Erstmals in der Firmengeschichte knackte man die Marke von 1 Mrd. Dollar beim Umsatz.

So erhöhte sich der Quartalsumsatz um 11% auf auf 1,01 Mrd. Dollar. Bezogen auf die ersten 9 Monate des Jahres stieg der Umsatz um 10% auf 2,98 Mrd. Dollar. Grösster Wachstumstreiber war hierbei die Region Asien-Pazifik mit fast 30% im letzten Quartal.

Laut CEO Michel Orsinger ist Synthes gut aufgestellt, um auch zukünftig trotz des anhaltenden wirtschaftlichen Drucks seine Position behaupten zu können. Detaillierte Angaben den Ausblick betreffend wurden nicht gemacht. Man will den Marktanteil in allen Produktbereichen weiter ausbauen. Zudem sollen weiterhin Massnahmen zur Produktivitätssteigerung greifen.

Demnächst wird der Konzern vom Pharma- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson übernommen. Diese zahlten dafür 21 Mrd. Dollar und tätigten damit den grössten Zukauf in der Firmengeschichte. Die Transaktion ist für die erste Hälfte 2012 geplant.

Bereits Ende April gingen wir eine spekulative Position in diesen Wert ein. Nach dem Absturz im August ging es jedoch kontinuierlich nach oben, so dass wir momentan fast den Einstiegswert wieder erreicht haben. Die geplante Übernahme sowie die Strategie von Synthes werden unseres Erachtens nach noch etwas Schwung in den Wert bringen, so dass Sie bitte investiert bleiben.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>