Barry Callebaut mit Umsatzwachstum

Das setzte wahrlich Glückshormone bei den Investoren frei, die sicher nicht nur auf eventuellen Schokoladengenuss zurückzuführen waren. Barry Callebaut, weltgrösster Schokoladen-Hersteller aus Zürich, legte seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2010/11 vor, welches im August endete.

Danach wurde die Verkaufsmenge um 7,2% auf 1,3 Mio. Tonnen gesteigert. Der Gruppen-Umsatz belief sich auf 4,55 Mrd. Franken. Beim EBITDA ging es um 4,2% auf 432,1 Mio. Franken nach oben und beim EBIT um 5,7% auf 360,6 Mio. Franken. Zuletzt verblieb ein Konzerngewinn von 176,8 Mio. Franken. Dies entspricht einem Minus von 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum und resultiert aus der Veräusserung des europäischen Verbrauchergeschäftes. Doch wie sieht es in den einzelnen Bereichen aus? In der Sparte Industrielle Kunden wurde dank einer höheren Nachfrage nach Spezialitätenprodukten und Füllungen ein solides Wachstum erzielt. Die Schwellenmärkte konnten zweistellige Wachstumsraten ausweisen. Im Gourmetgeschäft konnte ein deutliches Plus verzeichnet werden. Vor allem Europa und die Asien-Pazifik-Region trugen einen erheblichen Teil dazu bei. Die Sparte Globale Beschaffung & Kakao konnte aufgrund der starken Nachfrage nach Kakaopulver und dem Verkauf von Kakaoprodukten die Verkaufsmenge deutlich steigern.

Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Barry Callebaut weiterhin volatile Rohstoffpreise auf hohem Niveau. Somit geht man von einem verminderten Wachstum aus, das dann zwischen 1 und 2% liegen soll. Die Verkaufsmenge soll zwischen 6 und 8% erhöht werden.

Erst Anfang Oktober haben wir Ihnen zum Nachkauf geraten, nachdem die Aktie auf einem niedrigen Niveau infolge der Turbulenzen an den Finanzmärkten pausiert hatte. Wer der Empfehlung gefolgt ist, kann sich bereits jetzt über einen guten Gewinn freuen. Um diesen nicht zu gefährden, gerade wo die Märkte noch hohen Schwankungen unterliegen, plädieren wir für die Absicherung per Stopp-Loss bei 798,00 Franken.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>