Bauer AG – Alles soll besser werden

Heute wurden die Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate des Jahres vorgelegt. Genau so, wie der Bau- und Maschinenbaukonzern es selbst erwartet hatte, blieb man hinter den gesetzten Zielen zurück. Im Einzelnen:

Die Konzerngesamtleistung erhöhte sich auf 1,01 Mrd. Euro und somit um 4,8% gegenüber der Vorjahresperiode. Das EBIT ging von 55,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 51,5 Mio. Euro zurück. Beim Ergebnis nach Steuern erreichte man einen Gewinn von 14,2 Mio. Euro. Dies waren im Vorjahr noch 21,0 Mio. Euro. Als Ursache für die schwache Ergebnisentwicklung gab Bauer u. a. Verzögerungen beim Baubeginn und Störungen im Bauablauf bei einigen Grossprojekten an. Auch Leistungs- und Ergebnisausfälle aufgrund der Unruhen im Mittleren Osten – speziell Ägypten – hatten einen negativen Effekt auf die Geschäftsentwicklung. Für das Gesamtjahr 2011 erwartet man nun eine Gesamtkonzernleistung von 1,35 Mrd. Euro sowie ein EBIT von 80 Mio. Euro und ein Ergebnis nach Steuern von etwas mehr als 30 Mio. Euro. Positiv gestimmt bleibt Bauer für das kommende Jahr.

So soll in 2012 ein Umsatzplus zwischen 5 und 10% erreicht werden. Innerhalb der ersten 9 Monate in diesem Jahr konnte man einen Anstieg beim Auftragseingang um 25,8% auf 740 Mio. Euro verzeichnen. Diese Entwicklung zeigt die Chance für eine spürbare bessere Entwicklung im kommenden Jahr auf, so Bauer. Ausserdem habe man berechtigte Aussichten auf einen milliardenschweren Auftrag aus dem Irak. Dieser sei bei den gesetzten Zielen für 2012 noch nicht mit eingerechnet.

Diese Aussichten sollten der Aktie nunmehr dabei helfen, das Tal der Tränen zu verlassen und den Aufstieg in Angriff zu nehmen. In den letzten Wochen war der Wert einer sehr hohen Volatilität ausgesetzt und konnte keinen deutlichen Trend nach oben zeichnen. Die Chancen stehen jetzt jedoch nicht schlecht, vorausgesetzt, die Politik fährt nicht wieder dazwischen. Potenzial ist hier jedoch vorhanden, bleiben Sie investiert.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>