BMW steigt bei SGL Carbon ein

Nachdem die VW-Gruppe Ende Februar den ersten Schritt gemacht hatte, folgte nun mit BMW der direkte Konkurrent. Ganze 15,16% der Anteile an der SGL Carbon SE sicherte sich der Münchener Autokonzern. Mit dem Einstieg bei SGL Carbon wolle sich das Unternehmen in Zukunft mehr auf die Themen Leichtbau und Einsatz von carbonfaserverstärkten Kunststoffen im Auto fokussieren, teilte der Konzern mit.

Pikant ist allerdings, dass bereits BMW-Grossaktionärin Susanne Klatten 29,0% an der SGL hält. Zusammen würden beide Aktionärsgruppen auf 44,16% kommen und das nährt die Spekulationen über eine mögliche Übernahme. Jedoch liessen beide Parteien verlauten, dass es sich hierbei um zwei getrennte Aktienpools handelt und es keine Verträge gibt. Im Zweifelsfalle müsste darüber die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen entscheiden.

Wir sind in SGL Carbon investiert. Die Aktie entwickelt sich zurzeit prächtig und stellt eine klare Halten-Empfehlung dar.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>