Hugo Boss – Keineswegs von der Stange

Das lässt die Investorenherzen höher schlagen. Der Modekonzern hat seine mittelfristige Prognose erhöht. Erst vor ein paar Tagen konnte Hugo Boss mit hervorragenden Zahlen für das 3. Quartal punkten. Nun also ein weiterer Schritt zum Erfolg. Bisher ging Hugo Boss davon aus, im Jahr 2015 einen Umsatzzuwachs auf 2,5 Mrd. Euro und ein EBITDA von 500 Mio. Euro zu erreichen. Jetzt lautet das Ziel 3 Mrd. Euro Umsatz und ein EBITDA von 750 Mio. Euro. Grundlage für die Erhöhung der Prognose ist der Umstand, dass man in diesem Geschäftsjahr voraussichtlich beim Umsatz die Rekordmarke von 1,73 Mrd. Euro vom Vorjahr knacken wird. Erwartet wird hier eine Steigerung zwischen 15 und 17%. Wie machen die das?

Grossen Anteil an diesen hohen Umsätzen hat die Kundschaft in China und den USA. Hier erfreut man sich einer anhaltenden Kauflust. Aber auch das eigene Ladennetz trägt erheblich zum Erfolg bei. Die Margen sind hier höher als im klassischen Grosshandelsgeschäft. Erzielte man im vergangenen Jahr mit den eigenen Läden einen Anteil am Umsatz von 40%, so sollen es im Jahr 2015 bereits 55% sein. Geplant ist weiterhin, jedes Jahr ungefähr 50 neue Geschäfte auszubauen.

Nachdem die Aktie in den vergangenen Wochen auch Rückschläge erlitten hat, setzt sich nun jedoch der Aufstieg weiter fort. Dies wird dann durch positive Nachrichten natürlich noch unterstützt. Wir liegen zurzeit leicht in der Gewinnzone, sind aber davon überzeugt, dass sich das noch weiter verbessern wird. Hugo Boss bleibt eine klare Halten-Empfehlung.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>