UBS verkündet neue Unternehmensstrategie

Erstmalig hat der neue CEO von UBS, Sergio Ermotti, zum Investorentag in New York eingeladen. Ziel war es, eine neue glaubhafte Strategie zu präsentieren nach dem diesjährigen Kurseinbruch und folgenschwerem Betrugsskandal.

Dabei stützte sich der neue Vorstandschef vorrangig auf zwei Eckpfeiler der grössten Schweizer Bank. Auf der einen Seite die Vermögensverwaltung und auf der anderen Seite das risikoreiche Investment Banking. Beide Tranchen sollen weit reichend umstrukturiert werden. 

Die UBS will sich im Bereich Vermögensverwaltung noch mehr auf Global Family Offices fokussieren. Gemeint sind sehr wohlhabende Familien, die ihr Vermögen exklusiv verwaltet haben möchten. Ziel sei es, das zurzeit verwaltete Vermögen von 1.300 Mrd. Dollar weiter aufzustocken und die Führungsposition weiter zu festigen, erklärte die Bank. Trotz der globalen Ambitionen ist der heimische Schweizerische Markt hiervon nicht betroffen, wo UBS weiterhin kleine Unternehmen und Kleinkunden betreuen will.

Einen schweren Schlag ereilte dagegen das Investment-Banking. Dieses soll in Zukunft weniger Kapital zur Verfügung gestellt bekommen und die risikoreichen Geschäfte sollen deutlich minimiert werden. Das neue Kerngeschäft des Investment-Bankings soll zukünftig das Handelsgeschäft mit Aktien und Rohwaren sowie das Beratungsgeschäft werden.

Ziel ist es, dass die Vermögensverwaltung und das Investment-Banking stärker miteinander kooperieren, kommunizierte das Unternehmen. Bis zum Jahr 2013 will die UBS 2 Mrd. Dollar einsparen und bis 2016 sollen 2.000 der 18.000 Beschäftigten im Investment-Banking entlassen werden.

Zuletzt setzten wir einen Stopp-Buy bei 12,30 Franken. Davon ist die Aktie noch ein ganzes Stück entfernt, wir behalten die Marke jedoch bei. Bis dahin warten wir einfach ab.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>