Umsatzrückgang bei Swisscom

Auch der Telekommunikationsgigant Swisscom bekommt nun, im dritten Quartal des Jahres 2011, die Härte des Wettbewerbes zu spüren. Der Umsatz beläuft sich im dritten Sektor des aktuellen Geschäftsjahres auf 2,8 Mrd. Schweizer Franken, was einen Rückgang um 7,1% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet. Das EBITDA sank um 0,6% und das Betriebsergebnis vor Abschreibungen betrug somit 1,25 Mrd. Franken. Der Nettoumsatz für die gesamten neun Monate des Jahres 2011 rutschte um 5% auf 8,54 Mrd. Franken.

Trotz der negativen Zahlen im dritten Quartal steht das Management weiter hinter den gesteckten Zielen. So strebt die Swisscom einen Gesamtumsatz für das Jahr 2011 von 11,5 Mrd. Franken an und das EBITDA soll sich auf 4,6 Mrd. Franken belaufen. Eine Dividende von mindestens 21 Franken je Aktie sollen die Anteilseigner erhalten.

In den letzten Monaten hat der Wert erhebliche Einbussen hinnehmen müssen. Leider blieben auch wir davon nicht verschont und weisen somit auch einen Verlust aus. Die Aktie schafft es momentan nicht, sich aus ihrem Tief zu lösen. Ein Verkauf auf diesem Niveau steht jedoch für uns ausser Frage, so dass wir investiert bleiben.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>