Voestalpine glänzt im 1. Geschäftshalbjahr 2011/2012

Ein berauschendes 1. Halbjahr feierte der Stahlgigant Voestalpine. Zur Halbzeit des Geschäftsjahres 2011/2012 präsentierte das österreichische Unternehmen mit Sitz in Linz seine glänzenden Zahlen.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Umsatz in den ersten 6 Monaten von 5.191,8 Mrd. Euro um 15,1% auf 5.977,7 Mrd. Euro gesteigert. In den operativen Sektoren EBITDA und EBIT zeigte sich ebenfalls ein deutlicher prozentualer Anstieg. Das EBITDA schraubte der Konzern um 16,0% auf 824,7 Mio. Euro und das EBIT um 28,3% auf 531,4 Mio. Euro hoch. Das Ergebnis nach Steuern stand nach 249,7 Mio. Euro im Vorjahr nun mit 346,1 Mio. Euro in den Büchern. Zum erfolgreichen 1. Halbjahr trugen alle Segmente des Unternehmens bei. Die Rohstahlproduktion konnte noch mal um 5,4% auf 3,95 Mio. Tonnen gesteigert werden. Den grössten prozentualen Anstieg verbuchte hierbei die Sparte Bahnensysteme mit 25,9% auf 810.000 Tonnen. Auch die Division Edelstahl steigerte das Ergebnis um 6,3% auf 430.000 Tonnen. Das Zugpferd Stahl generierte bloss einen kleinen Anstieg von 0,4% auf 2,71 Mio. Tonnen. Ursächlich hierfür ist der investitionsbedingte  Betriebsstillstand im 2. Quartal, erklärte das Unternehmen

Nach dem sehr guten 1. Halbjahr erwartet die Voestalpine-Gruppe nun eine trübere 2. Halbzeit im Geschäftsjahr 2011/2012. Bedingt durch eine volatilere Konjunkturentwicklung ist eine deutliche Ergebnisverbesserung nicht mehr möglich. Daher ist für das Gesamtjahr mit einem leicht schwächeren Ergebnis als im Vorjahr zu rechnen, so das Management.

Die Aktie gab in den letzten Tagen leicht nach. Jedoch ist das Unternehmen gut aufgestellt und auch die gemeldeten Zahlen überzeugten. Obwohl die zukünftige konjunkturelle Entwicklung einige Unsicherheiten birgt, gehen wir davon aus, dass sich Voestalpine auch in diesem schwierigen Marktumfeld behaupten kann. Wir raten zum weiteren Halten.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>