Fresenius Medical Care bremst Mutterkonzern aus

Einen Rückschlag musste die Fresenius Medical Care in dieser Woche verkraften. Der zur Fresenius AG gehörende Dialysespezialist musste seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr senken. Das hat auch Auswirkungen auf den Mutterkonzern.

Da der Konzern hauptsächlich in den USA vertreten ist, macht der starke Dollar dem Unternehmen zurzeit schwer zu schaffen. Wie Fresenius Medical Care jetzt mitteilte, wird dadurch der Umsatz um 1% bis 2% unter den prognostizierten 13 Mrd. US-Dollar liegen. Ein weiterer negativer Faktor ist die deutliche Abschwächung des Euro und anderen Währungen gegenüber dem Dollar, so das Management. 

Weitere Einschränkungen wird es auch beim Gewinn geben. Nach Schätzungen des Unternehmens soll sich das Konzernergebnis auf das untere Ende der erwarteten Spanne von 1,070 Mrd. bis 1,090 Mrd. US-Dollar belaufen.

Die negative Geschäftsentwicklug bei seinen Konzerntöchtern, Fresenius Medical Care und Vamed, bekommt jetzt auch das Stammunternehmen zu spüren. Bereits zum zweiten Mal musste die Fresenius AG ihre Gewinnprognose einkassieren. Erst im November hatte das deutsche Unternehmen den währungsbereinigten Umsatz von 7% bis 8% auf 6% nach untern korrigiert. Diesmal, so heisst es dem Konzern nach, werden die veranschlagten 6% nur sehr knapp erreicht.

Wir liegen trotz dieser negativen Nachricht mit unserem Investment im Plus. Nicht zu vergessen das Joint Venture mit dem Schweizer Pharmaunternehmen Galenica, welches auch den Zahlen von FMC in nächster Zeit einen positiven Schub verleihen sollte. Der starke Dollar stellt zwar ein Problem für FMC dar, aber das Unternehmen selbst verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how und wird auch weiter daran arbeiten, zusätzliche Marktanteile zu gewinnen. Insofern raten wir zum weiteren Halten.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>