Immofinanz dreht an der Gewinnspirale

Die Immofinanz scheint sich langsam zu erholen und ist auf dem Weg der Besserung. Bereits im 2. Quartal per Ende 31. Oktober des aktuellen Geschäftsjahres 2011/2012 wurden die Erwartungen der Analysten mehr als deutlich übertroffen.

Das Konzernergebnis für die Monate August bis Oktober rangiert bei 236,9 Mio. Euro. Analysten von Bloomberg hatten bloss mit einem Ergebnis von 165 Mio. gerechnet. Im gesamten 1. Halbjahr beläuft sich das Konzernergebnis auf 265,1 Mio. Euro, was gleichzeitig ein Anstieg von beachtlichen 145% ist. Grund für den deutlichen Anstieg sind dem Unternehmen nach positive Währungsveränderungen und Steigerungen der operativen Komponenten. 

Ein Blick auf die weiteren Zahlen belegt die sehr gute Entwicklung von Immofinanz. Das EBIT liegt im 2. Quartal bei 475,78 Mio. Euro nach 100,5 Mio. Euro im Vorjahrszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen stieg nach positiven Bewertungsergebnissen von 349 Mio. Euro auf satte 619 Mio. Euro.

Neben dem EBIT verzeichnete die Immofinanz Group auch Anstiege bei den Mieterlösen zwischen August bis Oktober. Diese verbesserten sich nach 138,4 Mio. Euro im vergangen Jahr auf nun 141,6 Mio. Euro. Ausserdem kletterten die Erträge aus dem Asset Management und den Immobilienverkäufen auf jeweils 116,4 Mio. Euro und 22,2 Mio. Euro.

Auch die Aktionäre dürften sich über die Quartalszahlen freuen, denn das Unternehmen plant eine Dividendenerhöhung von 0,10 Euro auf 0,15 Euro beziehungsweise 155,4 Mio. Euro. Wie die Immofinanz Group bestätigte, konnte diese erforderliche Summe bereits zu 97,8% im ersten Halbjahr erwirtschaftet werden.

Damit ist die Immofinanz auf einem sehr guten Weg, was sich auch in naher Zukunft auf den Kurs auswirken müsste. Die berichteten Zahlen waren sehr gut und auch der Blick nach vorn scheint positiv. Wir bleiben in der Aktie engagiert.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>