Roche himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt?

Bei dem Schweizer Pharma-Riesen Roche gibt es derzeit viele Gefechte auszutragen. Der Konzern plant die feindliche Übernahme der amerikanischen Gentechnikfirma Illuminat. Mit dem Zukauf der auf Systeme im Bereich der Gensequenzierung spezialisierten Illumina könne Roche sein Produktportfolio um weitere diagnostische Lösungen sinnvoll ergänzen. Noch scheint es eine Frage des Preises, wann die Konzerne zu einem attraktiven aber fairen Ergebnis kommen, Verhandlungsangebote gab es im Vorfeld bereits, wurden aber von amerikanischer Seite bislang nicht angenommen.

Ernsthafte Probleme gibt es am US-Produktionsstandort im Bundesstaat South Carolina und auch in Grossbritannien. Dort werden Inhaltsstoffe für sehr spezialisierte Arzneimittel hergestellt. Bei einer internen Prüfung wurden Mängel bei der Qualitätssicherung festgestellt, welche nicht den Richtlinien entsprachen. Die zuständigen Behörden wurden umgehend informiert, eine Rückrufaktion sei aber bisher noch nicht angeordnet worden. Die Produktion läuft bisher eingeschränkt weiter, so ein Sprecher.

Von den Lieferengpässen betroffen sind unter anderem die Diätpille Xenical, Mircera gegen Blutarmut, Xeloda, einem Medikament zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und Tamiflu  gegen Schweinegrippe. Auch Mittel zur Behandlung von Aids, Valcyte, und Pegasys gegen Hepatitis sind betroffen. In der Schweiz werden aber alle Produkte verfügbar sein, wird berichtet. Wann der volle Betrieb wieder aufgenommen werden kann, ist noch unklar. Mit bedeutenden Auswirkungen auf den Gewinn des Unternehmens im Geschäftsjahr 2012 wird aber nicht gerechnet.

Positive Meldungen gab es laut Mitteilungen des Pharmakonzerns von einer Medikamenten-Studie gegen metastasierenden Dickdarmkrebs. In Phase III der Studie hat sich das Medikament Avastin als wirksam erwiesen. Patienten, die als Erstbehandlung Avastin in Kombination mit Chemotherapie erhielten,  wurde eine deutlich höhere Lebenserwartung prognostiziert, den Sieg im Kampf gegen den Krebs.

 

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>