Süss MicroTec wieder im Aufwind

Der Chiphersteller Süss MicroTec musste im abgelaufenen Geschäftsjahr einen deutlichen Rückgang beim Auftragseingang hinnehmen. Im 4. Quartal brachen die Bestellungen sogar um fast die Hälfte ein. Trotzdem gelang es den Münchnern, ihren Umsatz und den Nettogewinn signifikant zu steigern, was ein Blick auf die vorläufigen Zahlen zeigt.

Die Zahl der Aufträge verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr von 189,3 Mio. Euro auf 143,1 Mio. Euro. Im Abschlussquartal sanken die Bestellungen um fast 50% auf 24,5 Mio. Euro. Per Ende 31. Dezember belief sich der Auftragsbestand auf 83,7 Mio. Euro nach 116,1 Mio. Euro im Jahr 2010. Das Management machte für die Schwächephase im 4. Quartal die konjunkturelle Abschwächung verantwortlich. 

Allerdings zeigte sich Süss MicroTec von der Entwicklung unbeeindruckt und steigerte den Umsatz um 26 % von 139,1 Mio. Euro auf 175,4 Mio. Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern schoss überproportional um knapp 30% in die Höhe. Somit rangiert das EBIT bei 18,6 Mio. Euro. In diesem Zusammenhang kletterte auch die Marge von 10,3% auf 10,6%.

In das EBIT rechnete Süss MicroTec allerdings noch Sonderaufwendungen für die Verlagerung der Bonder-Aktivitäten bei Waterbury (USA) ein. Ohne diesen Einmaleffekt würde das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern bei 20,0 Mio. Euro liegen. Wie das Management mitteilte, profitierte Süss MicroTec von der Konjunkturerholung. Die genauen Bilanzzahlen veröffentlicht das Unternehmen am 30. März 2012.

Die Aktie gab nach Bekanntgabe der Zahlen leicht nach. Hier lauert das Risiko, dass sich dieser Trend fortsetzen könnte, da Süss MicroTec unter einer schwachen Nachfrage leidet. Dies könnte sich negativ auf das laufende Geschäftsjahr auswirken. Vorerst bleiben wir hier investiert, platzieren jedoch zur Sicherung unserer Gewinne einen Stopp-Loss bei 7,95 Euro.

PrintFriendlyEmailShare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>