Fresenius Medical Care erreicht Ziele

Fresenius Medical Care gelang es auch in 2011, die firmeninternen Erwartungen sowohl im 4. Quartal als auch im Gesamtjahr zu erreichen. Medical Care gehört mehrheitlich zu Fresenius SE und ist spezialisiert auf das Anbieten von Dialyseprodukten und Dialysedienstleistungen. Ausserdem schlugen die Bad Homburger die 15. Dividendenerhöhung in Folge vor.

Zwischen den Monaten September bis Dezember 2011 kletterte der Umsatz leicht um 5% auf 3,32 Mrd. Dollar. Dabei entfallen 2,44 Mrd. auf die Sparte Dialysedienstleistungen. Die restlichen 888 Mio. Dollar steuerte das Segment Dialyseprodukte bei, was ein Plus von 9% ist. Continue reading

PrintFriendlyEmailShare

Schweizer Kapitalbrief 04/12

Die neuste Ausgabe des Schweizer Kapitalbrief ist verfügbar.

Die Themen im Brief:

  • Feuer unterm Dach: Lonza entlässt CEO.
  • Logitech kommt nicht vom Fleck. Schon wieder schwache Zahlen.
  • Gewinnrückgang bei Ascom.
  • Fresenius im Wachstumsrausch: Auf zu neuen Höhen.
  • Q-Cells: Kampf ums Überleben. Die Chancen stehen schlecht.
  • AT&S senkt Prognose. Und stellt richtige Weichen.
  • Sanochemia im Plan. Doch die Perspektive fehlt.
Viel Spass beim Lesen!
In unserem facebook-Kiosk finden Sie diese Ausgabe auch als Download im Einzelabruf!
Interessenten können auch hier ein kostenloses Probe-Abo bestellen. Lesen Sie vier Ausgaben völlig kostenfrei und unverbindllich!
PrintFriendlyEmailShare

Fresenius Medical Care bremst Mutterkonzern aus

Einen Rückschlag musste die Fresenius Medical Care in dieser Woche verkraften. Der zur Fresenius AG gehörende Dialysespezialist musste seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr senken. Das hat auch Auswirkungen auf den Mutterkonzern.

Da der Konzern hauptsächlich in den USA vertreten ist, macht der starke Dollar dem Unternehmen zurzeit schwer zu schaffen. Wie Fresenius Medical Care jetzt mitteilte, wird dadurch der Umsatz um 1% bis 2% unter den prognostizierten 13 Mrd. US-Dollar liegen. Ein weiterer negativer Faktor ist die deutliche Abschwächung des Euro und anderen Währungen gegenüber dem Dollar, so das Management.  Continue reading

PrintFriendlyEmailShare