Fresenius Medical Care erreicht Ziele

Fresenius Medical Care gelang es auch in 2011, die firmeninternen Erwartungen sowohl im 4. Quartal als auch im Gesamtjahr zu erreichen. Medical Care gehört mehrheitlich zu Fresenius SE und ist spezialisiert auf das Anbieten von Dialyseprodukten und Dialysedienstleistungen. Ausserdem schlugen die Bad Homburger die 15. Dividendenerhöhung in Folge vor.

Zwischen den Monaten September bis Dezember 2011 kletterte der Umsatz leicht um 5% auf 3,32 Mrd. Dollar. Dabei entfallen 2,44 Mrd. auf die Sparte Dialysedienstleistungen. Die restlichen 888 Mio. Dollar steuerte das Segment Dialyseprodukte bei, was ein Plus von 9% ist. Continue reading

PrintFriendlyEmailShare

Nestlé wächst weiter

Die Schuldenkrise hält die Welt, besonders Europa, weiter im Atem. Allerdings lässt sich Nestlé davon nicht beeindrucken und wächst weiter. Speziell in den Schwellenländern konnte der Lebensmittelgigant kräftig zulegen. Doch auch im kriselnden Europa behielten die Schweizer weiterhin den Durchblick.

In den Schwellenländern verbuchte Nestlé ein organisches Wachstum, ohne Akquisitionen und Wechselkurse, von 7,5%. Dies spiegelte sich am Ende auch in der Bilanz wieder. So erhöhte sich der Gewinn um 8% auf 9,5 Mrd. Franken. Besonders Produkte wie Fertigpizzas, Kaffee und Schokoladenriegel kommen immer besser bei der aufstrebenden Mittelklasse an, teilte das Management mit. Continue reading

PrintFriendlyEmailShare

Voestalpine mit schwachen Zahlen

Die Österreicher veröffentlichen in dieser Woche die Zahlen für die zum 3 Quartal des Geschäftsjahres 2011/2012. Die vorgelegten Werte lagen deutlich unter den Erwartungen, passten aber zu der aktuellen schwierigen Marktsituation. Schon andere Stahlunternehmen wie Arcelor Mittal und ThyssenKrupp enttäuschten mit ihren Bilanzen.

Trotz der nicht erfüllten Erwartungen konnte Voestalpine leichte prozentuale Anstiege vermelden. Die Ergebnisse aus den ersten neun Monaten konnten gegenüber dem Vorjahreszeitraum stabil gehalten werden, teilte das Management mit. So konnte der Umsatz sogar mit 11% kräftig auf 8,88 Mrd. Euro gesteigert werden.  Continue reading

PrintFriendlyEmailShare